Bundesanstalt für

Finanzmarktstabilisierung

Zurück zur Übersicht

Wechsel der Leitung der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung

18. Dezember 2019

Herr Günter Borgel tritt nach mehr als acht Jahren Verantwortung im Leitungsausschuss der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA), zuletzt als deren alleiniger Leiter, in den Ruhestand. „Wir danken Herrn Günter Borgel für seine überaus erfolgreiche Arbeit im Leitungsausschuss der FMSA. Herrn Borgels Persönlichkeit und seine fachliche Expertise waren stets hochgeschätzt. Wir wünschen ihm für den nächsten Lebensabschnitt alles Gute“, so Staatssekretär Dr. Jörg Kukies.
Auf Beschluss der Bundesregierung wurde Herrn Wolf-Dieter von Keil am 10. Dezember 2019 mit Wirkung vom 1. Januar 2020 die Leitung der FMSA übertragen. Er tritt damit die Nachfolge von Herrn Borgel an. Herr von Keil leitet seit dem Jahr 2011 die Abteilung Abwicklungsanstalten der FMSA. Bis Ende des Jahres 2010 war er Vorstand der Allianz Dresdner Bauspar AG. Zuvor nahm er diverse leitende Funktionen in Zentraleinheiten der Deutsche Bank AG sowie der Dresdner Bank AG unter anderem in den Bereichen Controlling, Restrukturierung, Vertriebssteuerung und Geschäftsentwicklung wahr.

Hinweis an die Redaktionen:
Die Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) ist eine Einrichtung der Bundesrepublik Deutschland. Sie unterliegt der Rechts- und Fachaufsicht des Bundesministeriums der Finanzen (BMF).
Nach ihrer Gründung im Jahr 2008, inmitten der Finanzkrise, entwickelte sie sich zu einem wichtigen Pfeiler im deutschen Finanzsystem. Neben der Verwaltung verschiedener Beteiligungen des Finanzmarktstabilisierungsfonds war die FMSA in Deutschland auch für die Erhebung der Bankenabgabe für den Restrukturierungsfonds sowie ab dem Jahr 2016 für den Single Resolution Fund zuständig. Zwischen den Jahren 2015 und 2018 fungierte die FMSA darüber hinaus als Nationale Abwicklungsbehörde. Sie war damit unter Federführung des Single Resolution Board für die Erstellung von Abwicklungsplänen und im Bedarfsfall auch für die Abwicklung von in Deutschland beheimateten Banken zuständig.
Zum 1. Januar 2018 ging die FMSA in die Trägerschaft der Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH über. Heute übt die FMSA ausschließlich die erweiterte Rechtsaufsicht über die unter ihrem Dach errichteten Abwicklungsanstalten FMS Wertmanagement (FMS-WM), Erste Abwicklungsanstalt (EAA) und die Portigon AG aus.

Pressemitteilung herunterladen (166 KB)