Bundesanstalt für

Finanzmarktstabilisierung

Zurück zur Übersicht

Dr. Hannes Rehm neuer Sprecher des Leitungsausschusses des SoFFin / Dr. Christopher Pleister Nachfolger von Dr. Karlheinz Bentele

03. Februar 2009

Frankfurt am Main. Dr. Hannes Rehm hat heute, am 3. Februar 2009, die Nachfolge von Dr. Günther Merl als Sprecher des Leitungsausschusses des Sonderfonds Finanzmarktstabilität (SoFFin) angetreten. Zeitgleich folgt Dr. Christopher Pleister dem im Dezember ausgeschiedenen Dr. Karlheinz Bentele nach. Rehm: "Wir wollen die engagierte Arbeit des Sonderfonds fortsetzen und unseren Beitrag zur Stabilisierung der deutschen Finanzwirtschaft leisten."

Seit dem Start des Sonderfonds am 27. Oktober 2008 sind bis Ende Januar bei einem Antragsvolumen von 263 Milliarden Euro bereits Stabilisierungsmaßnahmen von 182 Milliarden Euro bewilligt worden. Davon entfallen 164 Milliarden Euro auf die Gewährung von Garantien und 18 Milliarden Euro auf die Vergabe von Eigenkapital. 45 Milliarden Euro an Garantien sind bereits wieder ausgelaufen.

Dem Sonderfonds liegen darüber hinaus mehr als 20 Voranfragen und 15 Anträge in unterschiedlicher Größenordnung vor.
Vier Institute, die bereits Garantien des SoFFin erhalten haben, konnten im Januar Inhaberschuldverschreibungen in Höhe von 15 Milliarden Euro erfolgreich am Kapitalmarkt platzieren.
 

Der SoFFin hat am 27. Oktober 2008 seine Arbeit aufgenommen. Der mit 480 Milliarden Euro ausgestattete Fonds soll das deutsche Finanzsystem stabilisieren und dazu beitragen, wieder Vertrauen zwischen den Marktteilnehmern herzustellen. Dem Fonds stehen drei Instrumente zur Verfügung: Der SoFFin kann Garantien für Schuldtitel gewähren. Der Fonds hat außerdem die Möglichkeit, sich an Finanzunternehmen mit Kapital zu beteiligen und kann Risikopositionen von Finanzunternehmen übernehmen.

Pressemitteilung herunterladen (37 KB)