Datenschutz

Hinweise zum DatenschutzHinweise zum Datenschutz nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung gem. Art. 13 DSGVO über die Bereitstellung der Webseiten der FMSA

Wir freuen uns, dass Sie unsere Internetseiten besuchen, und bedanken uns für Ihr Interesse an unserer Institution und unseren Internetseiten.
Die Einhaltung der geltenden Bestimmungen zum Datenschutz und die vertrauliche Verwendung der Daten ist für uns selbstverständlich, der Schutz Ihrer Privatsphäre von höchster Bedeutung. Deshalb ist es uns wichtig, dass Sie wissen, wann wir welche Kategorien personenbezogener Daten wie lange speichern und wie wir sie für welche Zwecke verwenden.

1. Verantwortliche Stelle

Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung AöR
Olof-Palme-Straße 35
60439 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0) 69 25 616 1607
Telefax: +49 (0) 69 25 616 1429
E-Mail: info@remove-this.fmsa.de

2. Datenschutzbeauftragter

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter
Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung
c/o Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH
- Datenschutzbeauftragter -
Olof-Palme-Straße 35
60439 Frankfurt am Main
E-Mail: datenschutz@remove-this.fmsa.de

3. Betroffene

Die Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) verarbeitet personenbezogene Daten der Besucher des Internetauftritts, um allgemeine Informationen über die Aufgaben der FMSA zur Verfügung zu stellen und eine Kontaktaufnahme mit der FMSA zu ermöglichen.

4. Personenbezogene Daten und Datenkategorien

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Dies können z.B. Ihr Name, die Anschrift oder die E-Mail-Adresse sein. Angaben, die einer Person nicht zugeordnet werden können, sind keine personenbezogenen Daten.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen Ihrer Nutzung unseres Internetauftritts oder der Beantwortung Ihrer Anfragen erhalten.
Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf unser Internet-Angebot und bei jedem Abruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang vorübergehend in einer Protokolldatei gespeichert und verarbeitet.

Im Einzelnen werden über jeden Zugriff/Abruf folgende Daten gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit des Abrufs (Zeitstempel),
  • Anfragedetails und Zieladresse (Protokollversion, HTTP-Methode, Referer, UserAgent-String),
  • IP-Adresse,
  • Name der abgerufenen Datei und übertragene Datenmenge (angefragte URL inkl. Query-String, Größe in Byte),
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war (HTTP Status Code).

5. Zweck und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Datenverarbeitung auf Basis einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO
Die freiwilligen Angaben im Rahmen Ihrer E-Mail-Anfrage verarbeiten wir auf Basis Ihrer Einwilligung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen.  Dies gilt auch für Einwilligungen, die Sie vor dem Wirksamwerden der DSGVO am 25.05.2018 abgegeben haben.

Datenverarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
Sofern personenbezogen Daten zum Zweck der IT-Sicherheit verarbeitet werden, dient diese Verarbeitung den berechtigten Interessen der FMSA. Ihre personenbezogenen Daten werden zur Geltendmachung von rechtlichen Ansprüchen im berechtigten Interesse der FMSA verarbeitet, wenn dies im Einzelfall erforderlich ist. Darüber hinaus werden Ihre personenbezogenen Daten  zur Aufklärung von Straftaten verarbeitet, wenn dies im Einzelfall zur Wahrung der berechtigten Interessen der FMSA erforderlich ist.

6. Dauer der Speicherung

Wir speichern personenbezogene Daten so lange diese für den zugrundeliegenden Zweck erforderlich sind bzw. solange gesetzliche Aufbewahrungsvorschriften bestehen. Die beim Besuch unseres Internetauftritts erfassten Weblog-Daten werden für die Dauer von vier Wochen gespeichert. Anschließend wird für eine nachgelagerte Auswertung zur kontinuierlichen Analyse und Optimierung unseres Informationsangebots im Internet die IP-Adresse anonymisiert, so dass danach das Herstellen einer Verbindung zu Ihrer Person für uns nicht möglich ist.

7. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Die FMSA bedient sich weiterer Stellen bei der Durchführung ihrer Aufgaben, z.B. eines Webhosting-Dienstleisters.

8. Datenverarbeitung in einem Drittstaat

Eine Auslagerung Ihrer Daten außerhalb der EU findet nicht statt. Im Einzelfall kann bei der Wartung oder Pflege von IT-Systemen ausnahmsweise ein Zugriff aus einem Drittland außerhalb der EU erfolgen. Dabei wird ein angemessenes Datenschutzniveau durch Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO, verbindliche Unternehmensregeln gem. Art. 47 DSGVO oder einen sog. Angemessenheitsbeschluss der Kommission gem. Art 45 DSGVO gewährleistet. Diese können seitens der FMSA auf Nachfrage zur Verfügung gestellt werden.

9. Rechte aus dem Datenschutz

a) Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
Sie haben das Recht auf Auskunft und das Recht eine elektronische Kopie Ihrer personenbezogener Daten zu erhalten.

b) Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
Sie haben das Recht auf Berichtigung Ihrer personenbezogener Daten, sofern diese Daten unrichtig sind. Dieses Recht beinhaltet das Recht auf Vervollständigung Ihrer personenbezogener Daten, sofern diese unvollständig sind.

c) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden) (Art. 17 DSGVO)
Sie haben das Recht auf Löschung Ihrer personenbezogener Daten, insbesondere sofern diese Daten nicht länger für die Erfüllung des Zwecks, für den die Daten erhoben wurden, erforderlich sind. Dieses Recht besteht auch, sofern die zugrundeliegende Rechtsgrundlage von Anfang an unwirksam war oder die Wirksamkeit später entfallen ist.

d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten, wenn

  • die Richtigkeit dieser Daten von Ihnen bestritten wird,
  • Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangen,
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die zugrundeliegenden Zwecke nicht mehr benötigt, Sie diese Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen brauchen,
  • Sie der Verarbeitung der personenbezogenen Daten gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO widersprochen haben und nicht feststeht bzw. noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

e) Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
Sie haben das Recht, die personenbezogenen Daten, sofern Sie uns diese zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sofern diese Daten auf einer Einwilligung oder zur Vertragsabwicklung verarbeitet werden, haben Sie zudem das Recht, dass wir diese Daten an einen Dritten übermitteln, sofern diese technisch möglich ist.

f) Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)
Sie haben ein Recht auf Widerspruch aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten einzulegen. Dieses Recht besteht, sofern die Datenverarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. f (Datenverarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen) erfolgt.

g) Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)
Wenn Sie annehmen, dass die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten Ihre Rechte verletzt, können Sie sich an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde wenden:

Bundesbeauftragte/Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Husarenstr. 30
53117 Bonn
E-Mail: poststelle@remove-this.bfdi.bund.de

10. Verschlüsselte E-Mail-Kommunikation mit der FMSA

Informationen werden im Internet offen übertragen. Ohne Vorkehrungen zum Schutz der Vertraulichkeit und Integrität könnten Unbefugte Nachrichten mitlesen oder verändern. Zum Austausch vertraulicher Nachrichten eignet sich das Programm Pretty Good Privacy (PGP) oder GnuPG. Den öffentlichen Teil des PGP-Schlüssel der FMSA können Sie hier herunterladen:

Public Key

Informationen rund um die PGP-Verschlüsselung finden Sie u.a. auch auf den Internetseiten des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Verschlüsselte Nachrichten versenden Sie in drei Schritten:

  1. Installieren Sie GnuPG, PGP oder ein funktionsgleiches Programm auf Ihrem Rechner.
  2. Laden Sie den öffentlichen Schlüssel der FMSA auf Ihren Rechner und nehmen Sie ihn in Ihren Bund öffentlicher Schlüssel auf (pubring.pkr).
    Anschließend können Sie prüfen, ob der Fingerprint mit den Angaben auf dieser Seite übereinstimmt.
    Fingerprint: CD0C AD45 9B95 EBF4 84B9  8366 FFE8 053F 9A7C 1E62
  3. Speichern Sie Ihre zu sendende Information in einer Datei (z.B. Anlage.txt) und verschlüsseln Sie diese mit dem öffentlichen Schlüssel der FMSA.

11. Externe Links

Zur weiteren Information haben wir auf unseren Internetseiten Links bereitgestellt, die auf Internetseiten Dritter verweisen.
Die Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung hat keinen Einfluss auf den Inhalt und die Gestaltung dieser Internetseiten Dritter. Wir machen Sie daher darauf aufmerksam, dass die in diesen Hinweisen zum Datenschutz gemachten Aussagen nicht für die Internetseiten Dritter gelten.
 

Stand: November 2018

Nach oben