Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Internetseite www.fmsa.de.

Die Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung ist bemüht, ihren Internetauftritt www.fmsa.de barrierefrei zugänglich zu machen. Rechtsgrundlage sind das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) und die Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) in ihrer jeweils gültigen Fassung.

Wir haben unseren Internetauftritt vom unabhängigen BITV-Test-Prüfverbund testen lassen. Grundlage für den Test ist die BITV 2.0 vom 21. Mai 2019. Der Test umfasst deshalb die neuen Anforderungen der WCAG 2.1 vom 5. Juni 2018. 

Für die Prüfung haben Auftraggeber und Prüfstelle 17 repräsentative Seiten ausgewählt. Die Prüfung einer repräsentativen Seitenauswahl, d.h. einer Seitenauswahl, die möglichst alle potentiellen Barrieren erfasst, lässt auf die Zugänglichkeit des Webauftritts insgesamt schließen.
Das verwendete Testverfahren besteht aus zwei Teilen, um eine möglichst umfassende Aussage über den Status der Barrierefreiheit treffen zu können: dem Konformitätstest und dem Zugänglichkeitstest.

Beim Konformitätstest werden die zu prüfenden Teile der Anwendung gegen die für die Anwendung relevanten Barrierefreiheitskriterien getestet. Die verwendeten Testkriterien basieren auf der BITV 2.0, 2019.
Im Zugänglichkeitstest wird geprüft, inwieweit Menschen mit der Anwendung arbeiten können, wenn sie auf bestimmte Eingabe-/Ausgabemittel wie Screenreader, Bildschirmlupen, Kontrastmodus oder Tastaturbedienung angewiesen sind.


Die geprüften Seiten wurden als teilweise BITV-konform bewertet.

Auf Basis dieses Tests wurden und werden die nicht konformen Elemente überarbeitet, um eine gute Zugänglichkeit und damit Konformität zu erzielen.

Die nachstehend aufgeführten Seitenelemente konnten bei der Überarbeitung bisher nicht ausreichend verbessert werden und sind weiterhin nicht barrierefrei gemäß BITV 2.0: 

Barriere: Syntaxspezifikationen

  • Wenige Masken enthalten Syntaxfehler (Seite Compliance).
  • In den PDF-Dokumenten sind nicht alle notwendigen Informationen hinterlegt (Pressemitteilungen). [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]

Barriere: Informationen und Beziehungen

  • Mehrere Aufzählungen sind für blinde Nutzer nicht gut erkennbar. (Startseite) [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]
  • Die doppelte Informationsausgabe ist für blinde Nutzer störend. (Startseite) [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]
  • Wenige Informationen der PDF-Dokumente sind für blinde Nutzer nicht wahrnehmbar. (Pressemitteilungen) [Dieser Punkt wird momentan verbessert.
  • Das Thema des geöffneten PDF-Dokuments ist nicht gut erkennbar. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]

Barriere: Kontrastabstand (Minimalkontrast)

  • Wenige Texte sind nicht gut lesbar (Gebärdensprachvideos).

Barriere: Leichte Sprache

  • Angaben zur Erklärung der Barrierefreiheit sind in Leichter Sprache nicht wahrnehmbar (Seite Leichte Sprache). [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]

Barriere: Gebärdensprachvideo

  • Angaben zur Erklärung der Barrierefreiheit sind in Gebärdensprache nicht wahrnehmbar. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]
  • Das Gebärdensprachvideo sowie der Menüpunkt für die Seite „Gebärdensprache“ ist nicht gut erkennbar. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]
  • Die Gebärdensprachvideos können nicht als eigenständige Dateien heruntergeladen werden. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]

Diese Erklärung wurde am 10. September 2020 erstmals erstellt und zuletzt am 24. November 2020 überarbeitet.

Feedback und Kontakt

Sind Ihnen weitere Mängel beim barrierefreien Zugang zu Inhalten von www.deutsche-finanzagentur.de aufgefallen? Dann können Sie sich gern bei uns melden: 

E-Mail: info@remove-this.fmsa.de

Telefon:  069 25 616-1607

Postadresse:

Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung
Kommunikation
Olof-Palme-Str. 35
60439 Frankfurt am Main

Schlichtungsverfahren

Beim Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen gibt es eine Schlichtungsstelle gemäß § 16 BGG. Die Schlichtungsstelle hat die Aufgabe, Konflikte zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Bundes zu lösen.
Sie können die Schlichtungsstelle einschalten, wenn Sie mit den Antworten aus der oben genannten Kontaktmöglichkeit nicht zufrieden sind. Ziel ist es dann, mit Hilfe der Schlichtungsstelle gemeinsam und außergerichtlich eine Lösung für ein Problem zu finden.

Auf der Internetseite der Schlichtungsstelle finden Sie alle Informationen zum Schlichtungsverfahren. Dort können Sie nachlesen, wie ein Schlichtungsverfahren abläuft und wie Sie den Antrag auf Schlichtung stellen. 

Sie erreichen die Schlichtungsstelle unter folgender Adresse:

Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz
bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen 
Mauerstraße 53 
10117 Berlin

Telefon: 030 18 527-2805
Fax: 030 18 527-2901

E-Mail: info@remove-this.schlichtungsstelle-bgg.de
Internet: www.schlichtungsstelle-bgg.de